NAWI Projekttage 2014

Naturwissenschaften hautnah erleben

»In der letzten Schulwoche passiert eh nix mehr.« Das stimmte nicht für die NAWI Klassse 6A.

Die Tage der letzten Schulwoche nutzten die Schülerinnen und Schüler der 6A um im Rahmen von Projekttagen ihr Wissen in den NAWI-Fächern zu erweitern. Unter der Leitung von Mag. Gerhard Wailzer und Begleitung von Mag. Irmgard Kavka standen neben sozialen Aspekten und learning by doing unter anderem Besichtigungen beim Kraftwerk Kaprun, Führungen und Experimente im Haus der Natur in Salzburg und dem Deutschen Museum in München auf dem Programm. Als Highlights entpuppten sich die überaus interessanten Führungen im Pharmakonzern Sandoz in Kundl und dem Metallurgiebetrieb Planseewerke bei Reutte.

Pünktlich um 7.30 Uhr ging es mit dem Bus in Richtung Wels los. Nach zweieinhalb Stunden kamen wir auch schon vor dem Welios Science Center an, in dem wir dann an einer lustigen Mitmachausstellung zum Thema Erneuerbare Energie teilnehmen durften. Am 12 Uhr fuhren wir auch schon weiter, um pünktlich um zwei Uhr bei einer interessanten Führung im Haus der Natur in Salzburg dabei sein zu können. Anschließend durften wir auch selbst das Haus der Natur erkunden. Danach machten wir uns auf den Weg nach Zell am See, wo wir in einer sehr schönen Pension übernachteten.

Am nächsten Tag fuhren wir zum Kraftwerk Kaprun, wo wir mit einer Führung über das wichtigste informiert wurden. Wegen des schlechten Wetters konnten wir nicht bis zur Staumauer hinauffahren, also gingen wir stattdessen in Kitzbühel auf Shoppingtour, bevor wir weiter nach Kundl fuhren. Dort erhielten wir in der Sandoz GmbH durch eine sehr spannende Führung Einblick in die Herstellung eines wichtigen Antibiotikums, des Penicillins. Anschließend ging es weiter zum Gutshof Schluxen in Reutte, wo wir übernachteten.

Am dritten Tag wurden wir durch die Planseewerke in Reutte geführt. Dort erfuhren wir viel Interessantes über die Erzeugung der Hartmetalle Wolfram und Molybdän und deren Weiterverarbeitung. Dort wurden wir auch zum Essen eingeladen. Danach ging es weiter in Richtung München, wobei wir einen Zwischenstopp beim Schloss Neuschwanstein einlegten und dort leider im Regen hinaufwanderten. Kurz nach 16 Uhr kamen wir dann endlich in München an. Nach einem gemeinsamen Einführungsspaziergang durften wir anschließend in Gruppen einkaufen gehen. Am vierten und letzten Tag besuchten wir das Deutsche Museum, wo wir eine spannende Führung mit anschließender Blitz-Show erhielten. Wir durften uns noch selbst im Museum bewegen, bevor wir uns wieder in Gruppen etwas zu Essen kauften. Um Punkt 13 Uhr machten wir uns auf den Weg in Richtung Krems.

Nach ungefähr fünf-stündiger Fahrt kamen wir mit mehr Wissen und schönen, lustigen Erinnerungen zu Hause an.

Madlen Mayer, 6A

Fotogalerie (38 Fotos)

BORG Krems

Heinemannstraße 12,
3500 Krems/Donau

Sekretariat: 02732 82313
(von 7:00 bis 15:00 Uhr)
Konferenzzimmer: 02732 82313 15
Fax: 02732 82313 17
EMail: direktion@borg-krems.ac.at

Persönliche Termine nur nach vorheriger Vereinbarung!

Webuntis
Schnuppertage

Schnuppertage sind nach telefonischer Anmeldung möglich.

Anmeldung BORG Krems

29.01.2021 von 08:00 bis 17:00 Uhr
08.02.2021 bis 19.02.2021 von 08:00 bis 15:00 Uhr

Nähere Informationen zur Anmeldung.

Anmeldeformular und Gesundheitsblatt unter Service - Formulare - Anmeldung zum Download.

BORG Moodle
Time4Friends.at

Du fühlt dich 😭 ?
Dein Leben ist gerade 🤮 ?
Du kannst mit niemanden darüber reden 🤐 ?

Wir sind für dich da!
Schreib uns via WhatsApp:
+43 664 1070 144

Portal Digitale Schule
BORG E-Mail